PV-Anlage in Planung

Hallo ihr lieben Freunde, Bekannte und Interessierte,

wir planen seit Anfang des Jahres mit dem SauRiassl Syndikat eine Photovoltaik-Anlage für unser Dach.

Vielleicht kann sich jemand von euch vorstellen, uns einen weiteren Kredit dafür zu geben oder vielleicht kennt ihr Jemanden, der Interesse an einer finanziellen Unterstützung in Form eines Direktkredits hat?

Unten seht ihr Bilder von der Auslegung, wie es aussehen könnte.

Wir freuen uns auf eure Antwort, beste Grüße

aus der Danz

 

Auslegung des Daches mit der Photovoltaik

Auslegung des Daches. Ansicht von oben.

Auslegung des Daches mit der Photovoltaik

Auslegung des Daches. Ansicht von osten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für PV-Anlage in Planung

Die neue Broschüre ist da!

Nachdem wir jetzt stolze eineinhalb Jahre nix von uns haben hören lassen, hier gleich der zweite Beitrag innerhalb eines Tages:

Die neue Broschüre des Mietshäuser Syndikats ist da! Inzwischen die achte Auflage, aktualisiert und um alle neuen Projekte und Initiativen der letzten Jahre ergänzt. Das Design wurde zudem ein bisschen verändert, es gibt weiterhin spannende Infos zur Arbeitsweise des Syndikats, zum Solidar-Prinzip und zu internationalen Projekten.

Lange Rede, kurzer Sinn, schaut einfach rein:

https://www.syndikat.org/wp-content/uploads/2021/03/broschuere_nr8.pdf

Und falls Interesse besteht: wir haben noch ein paar Versionen der analogen Papier-Form von Broschüre Nummer 7. Auch wenn es gerade wahrscheinlich herzlich wenig Gelegenheiten gibt, Infos auszulegen oder auf Veranstaltungen zu verteilen…

Grüße aus Regensburg, bleibt negativ!

Veröffentlicht unter syndikat | Kommentare deaktiviert für Die neue Broschüre ist da!

Ein Jahr Dauerlockdown in der Danz: ein Resümee

Ja, okay, es gab Unterbrechungen, und angeblich waren letzten Sommer sogar mal Geschäfte und Bars offen. Könnt Ihr Euch daran erinnern? Echt, ja? Wir in Regensburg haben von diesen Öffnungen nur noch verschwommene Bilder im Kopf. Gefühlt eine Ewigkeit ist vergangen, seit man abends raus durfte ohne Blick auf die Uhr, seit man sich mit Bierchen einfach irgendwo hinsetzen konnte und seit wir mitbekommen haben, in welcher Stadt wir eigentlich wohnen. Grad könnte die Danz auch in jedem X-beliebigen Dorf stehen.

Ein bisschen Dramatik zu Beginn – eigentlich wars schon auch ganz schön, zwischendurch. Wir hatten sogar jede Menge Spaß, echt wahr! Ein Jahr Lockdown hat uns ne eigene Serie drehen lassen, wir haben endlich mal diese alte, zugige Haustür ausgetauscht, es gab ‘nen Pool für die heißen Monate und jetzt haben wir auch noch ‘ne Sauna für die kalten Monate hier, danke an R. Und vielleicht gab’s mal ‘nen kleinen Lagerkoller, ein bisschen Kater-Stimmung zwischendurch, aber insgesamt haben wir die intensive Zeit zu zehnt bisher echt gut überstanden. Viele Spiele, viel gute Musik, die ein oder andere Party und Ausflüge in die umliegenden Wälder und Felder. Und hey, wahrscheinlich sind wir die einzigen in der Umgebung, die im eigenen Keller auch mal am Tresen standen oder auf ‘nem Konzert gewesen sind im letzten Jahr… auch wenn’s natürlich mit Gästen noch schöner gewesen wär.

Miese Laune gab’s natürlich auch bei uns, und das machen die Aluhut-Träger*innen, „Das-ist-doch-bloß-ne-Grippe“-Idiot*innen und versteckten oder offenen Antisemit*innen nicht besser, die grad so gern kuschelnd und ohne „Maulkorb“ in Innenstädten rumstehen. Danke für Nichts, Ihr W*****. Ja, klar, wir haben auch oft vor Live-Übertragungen von Presse-Erklärungen gesessen und gerufen „Na das macht doch mal wirklich gar keinen Sinn!“ oder einfach nicht mehr gewusst, was denn jetzt für uns gerade so gilt. Kritik an Maßnahmen? Ja, wunderbar. Verschwörungsmythen, fehlende Abgrenzung nach Rechts? Nee, verpisst Euch. In dem Sinne ein Dank an alle, die sich zur Zeit (und schon so lange) gegen Corona-Spinner*innen engagieren.

Wir wünschen Euch allen viel Durchhaltevermögen, ne gute Portion Humor (unseretwegen auch Sarkasmus) und so weiter – kommt gut durch die nächsten Monate, bis wir dann endlich alle unsere Microchips unter der Haut haben 😉 Wir schließen den Bericht mit Bildern von unserem süßen Kater, dem allersüßesten überhaupt.

Veröffentlicht unter Corona | Kommentare deaktiviert für Ein Jahr Dauerlockdown in der Danz: ein Resümee

Tag der offenen Tür am 23.06. um 15:00 Uhr

Hallo ihr lieben Freunde, Bekannte und Interessierte,
am  Sonntag, den 23.06.2019, laden wir euch alle herzlich ein mit uns einen schönen Tag, hoffentlich hauptsächlich im Garten, zu verbringen. Wir, die aktuelle Danz-Belegschaft, bereiten Snacks und gesellige Stimmung und wollen Interessierten unter anderem das Mietshäuser-Syndikat näher bringen. Außerdem wird es einen Umsonst-Flohmarkt geben, Spenden dürft Ihr natürlich trotzdem, aber mitbringen nichts. Kommt vorbei und sagt euren Freunden und Eltern Bescheid, es wird ein riesen Spaß. Oi!

Veröffentlicht unter danz | Kommentare deaktiviert für Tag der offenen Tür am 23.06. um 15:00 Uhr

ps: die baustelle ist schon fertig…

und alle so YEAH!

Veröffentlicht unter baustelle, danz | Kommentare deaktiviert für ps: die baustelle ist schon fertig…