solidarische landwirtschaft, hostel, no-goes und dvd…

das mietshaeuser syndikat bleibt bunt und vielfaeltig – und es waechst immer weiter! das hat die mitgliederversammlung am vergangenen wochenende in tuebingen mal wieder gezeigt. aber auch, dass es grenzen gibt und nicht alle ideen im verbund willkommen sind. sechs neue projekte haben am samstag ihren beteiligungsbeschluss bekommen. natuerlich sind alle erwaehnenswert, auf zwei davon sowie weitere themen soll hier dennoch naeher eingegangen werden…

als da waere das projekt schickSAAL, welches sich zum einen bereits auf der regionalen mv in erfurt ende letzten jahres vorgestellt hatte, und zum anderen die hostel-idee aufgrund der komplexen strukturen und dem reinen gewerbebetrieb schliesslich ohne beteiligungsbeschluss an dem tag nach hause fahren musste. dadurch haben sich die menschen hinter der idee aber nicht entmutigen lassen und konnten am vergangenen wochenende alle anwesenden davon ueberzeugen, dass es im syndikat ruhig auch etwas komplizierter werden darf, als mit nur einer gmbh und einem verein und es nicht nur um wohnen geht; irgendwoher muss schliesslich auch das geld fuer die miete kommen! glueckwunsch und willkommen im verein nach luebeck!

das zweite projekt hatte es ebenfalls nicht so einfach ihre idee mal eben so zu erklaeren. verstaendlich, wenn neben der ueblichen gmbh und dem hausverein noch eine eingetragene genossenschaft und eine kommanditgestellschaft im spiel sind. herzlich willkommen auf dem luzernenhof in buggingen-seefelden! syndikat und solidarische landwirtschaft in einem…

ein projekt blieb an dem wochenende jedoch ohne beteiligung: das projekt wollte einer freien schule raeumlichkeiten zur verfuegung stellen. relativ schnell konnte der gruppe klar gemacht werden, dass das prinzip dieser schule aeusserst fragwuerdig ist, wenn nicht sogar mit gefaehrlichen idiologien in verbindung gebracht wird. das hatten sie vorher nicht geprueft. das bestehende misstrauen konnte bei den vielen diskussionen jedoch nicht aus dem weg geraeumt werden, so dass die gruppe gebeten wurde, sich intensiv mit dem thema auseinander zu setzen und wieder zu kommen, wenn sich von dieser schule distanziert und klarheit verschafft wurde.

zu guter letzt noch eine erfreuliche nachricht: durch die grosse solidaritaet innerhalb des syndikats wird es nun doch eine dvd-pressung des syndikat-info-films das ist unser haus geben. sobald sie zur verfuegung steht geben wir bescheid. der film ist weiterhin online verfuegbar…

bis mai ist es noch ein wenig hin – dann steht die naechste mitgliederversammlung in marburg an, bis dahin, solidarische gruesse und wer noch gelder zu vergeben hat, die leute vom unser haus in augsburg koennen noch finanzielle unterstuetzung zum kaufen des hauses gebrauchen und die danz soll auch irgendwann mal saniert werden, 2017 vielleicht?

This entry was posted in andere, syndikat. Bookmark the permalink.